20.11.2019: Seminar „Praktische Auswirkung der INCOTERMS® auf Im- und Exportgeschäfte sowie auf das Zollwertrecht“

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie ganz herzlich zu unserem oben genannten Winterseminar am 20.11.2019 von 10.00 bis 16.30 Uhr in der Weserburg (Museum für moderne Kunst), Teerhof 20 in 28199 Bremen ein.

Unser erfahrenes und fachkundiges Referententeam wird Sie in diesem Seminar durch die auf uns zukommenden Änderungen der im internationalen Handel genutzten INCOTERMS® führen und Ihnen die Auswirkungen dieser Änderungen auf Ihre Im- und Exportgeschäfte sowie dem Zollwertrecht vermitteln.

Themenübersicht – Teil 1:
Vormittags (10.00 – 12.30 Uhr)

  • Rolle der INCOTERMS® innerhalb des Export-/Importgeschäfts – Warum überhaupt Lieferbedingungen?
  • Gültigkeit von ICC-Regelwerken / Freiwilligkeit / Sprachfassung
  • Standard-Lieferbedingungen und ihre korrekte Einbindung in das Geschäft
  • Abweichende Vereinbarungen / Widersprechende Klauseln
  • INCOTERMS® im Details
  • Neues in den INCOTERMS® 2020
  • Neuer Aufbau der Klauseln
  • Gefahrtragung / Kostenübergang
  • Vergleich der Klauseln und Empfehlungen für die Anwendung

Themenübersicht – Teil 2:
Nachmittags (13.30 – 16.30 Uhr)

  • Grundlagen Zollwertrecht im Schnelldurchlauf
  • Anwendungsbeispiele aus dem Tagesgeschäft der ZOBA
  • Besonderheiten bei EXW und DDP

Der Nachmittagsteil zum Zollwertrecht soll in Form einer offenen Diskussionsrunde stattfinden. Hierbei können Ihre aufkommenden Fragen gemeinsam mit dem Referententeam und den weiteren Teilnehmern diskutiert werden.

Referenten:

  • Prof. Dr. Christoph Graf von Bernstorff
    (Geschäftsführer der nwi nordwest international Servicegesellschaft mbH, Bremen)
  • Angelika Merk
    (Geschäftsführerin der ZOBA Zollberatung und -abwicklung GmbH, Bremen)
  • Das Referententeam wird zusätzlich unterstützt von Zollfachwirtin Sabine Weiß und Michael Thomaneck
    (Mitarbeiter der ZOBA Zollberatung und -abwicklung GmbH, Bremen)

Teilnahmegebühr und Anmeldung:

Für den ersten Teilnehmer erheben wir eine Teilnahmegebühr in Höhe von EUR 400,00.
Für jeden weiteren Teilnehmer eines Unternehmens liegt die Teilnahmegebühr bei EUR 350,00.

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt.

Im Preis inbegriffen sind umfangreiche Schulungsunterlagen inkl. einer Teilnahmebestätigung, einem Mittagessen sowie Pausenverpflegungen während der Veranstaltung.

Bitte teilen Sie uns bis zum 25.10.2019 mit anliegendem Antwortformular mit, ob und mit wie vielen Teilnehmern Sie sich anmelden möchten.

Kommentare sind deaktiviert.